NMS Nachrichten

Willkommen im neuen Schuljahr!

 
Nutzerbild Tanja Westfall-Greiter
Willkommen im neuen Schuljahr!
von Tanja Westfall-Greiter - Dienstag, 15. September 2015, 10:25
 

Liebe Mitgestalterinnen und Mitgestalter unserer Schulzukunft!

Während sich das letzte Schuljahr mit der zweiten Staffel der diesjährigen NMS-Sommersymposien für das ZLS dem Ende zuneigte, begann an vielen Standorten bereits das neue Schuljahr 2015/16. Wir danken allen Beteiligten und Mitwirkenden für ihre konstruktiven Beiträge bei den Symposien!

Nun richten wir den Blick auf das neue Schuljahr 2015/16: schon jetzt ein Meilenstein. Allen Prognosen zufolge, wird es wieder ein lebendiges Entwicklungsjahr sein. Willkommen Bild

  • Mit der Generation 8 – die wir hiermit herzlich willkommen heißen! – sind alle (ehemaligen) Hauptschulen an der NMS-Entwicklung beteiligt, und natürlich bleibt auch die Option, NMS-Klassen an weiteren AHS-Standorten zu führen, weiterhin aufrecht. Die Zahl der NMS-Standorte ist somit in diesem Jahr auf 1.118 angewachsen mit mehr als 180.800 Schülerinnen und Schüler.
  • Die Bildungsreformagenda, die am 17. November vorgestellt wird, wird mit Spannung erwartet. Alle Zeichen sprechen dafür, dass mehr Autonomie an Schulen ein zentrales Thema sein wird.
  • Mit der Flexibilisierung des Einsatzes der 6 Bundesstunden wurde dem Wunsch eines bedarfsgerechten und damit wirksamen Einsatz der zusätzlichen Ressourcen an NMS Rechnung getragen.
  • Unser gemeinsamer Fokus auf Merkmale von „guter Schule“ und Themen wie „Resilienz“ zu Beginn des letzten Jahres gewinnen im Hinblick auf die über 5.000 schutzsuchenden Kinder und Jugendliche auf der Flucht an Bedeutung. Das BMBF stellt mit der Beilage zum Rundschreiben 21/2015 wertvolle Hinweise und Unterstützungsangebote für Schulen zur Verfügung, die diese jungen Menschen willkommen heißen.
  • Der School Walkthrough bekommt großen Zuspruch und fungiert bereits als zentrales Instrument für Schulqualitätsentwicklung in der NMS-Landschaft. Als gemeinsamer Rahmen wird die Aufmerksamkeit aller auf die wesentlichen Entwicklungsbereiche der NMS gerichtet.
  • Die entstandenen Stärken der NMS werden zunehmend bekannt und bewusst: Die neueste Bifie-Studie zur NMS zeigt auf, dass Teamarbeit und Teamstrukturen an NMS besonders ausgeprägt sind; das besonders positive Schul- bzw. Klassenklima an NMS wird durch die NMS-Evaluation sowie die NOESIS-Studie belegt.
  • Mit diesem Schuljahr beginnt an manchen PH-Uni-Verbünden die neue Ausbildung für alle zukünftige Kolleginnen und Kollegen der Sekundarstufe im Rahmen der Reform PädagogInnenBildungNEU.

Auch wenn der Rahmen für die NMS-Praxis mittlerweile schwarz auf weiß abgesteckt ist, verstehen wir am ZLS die NMS weiterhin als ein professionell-gemeinschaftliches Entwicklungsprojekt mit dem Ziel, Ansätze und Richtungen für eine bildungsgerechte, wirksame Schule der Zukunft auszuloten, denn NMS heißt, „Zukunft gestalten.“ Für jede neue Generation stößt der Beginn Entwicklungsprozesse an, während bestehende Generationen die Wirksamkeit ihrer Entwicklungsarbeit kritisch hinterfragen und weiter entwickeln. Dafür braucht es eine Wissensdynamik, die Kolleginnen und Kollegen Zugang zu bereits erprobten und erfolgreichen Lösungen eröffnet und den Austausch mit und für einander ermöglicht. Diese NMS-Plattform spielt dabei eine wesentliche Rolle.

Insbesondere sind die Thesen zu „guter“ Schule in „Gute Schule. Neue Mittelschule.“ dieses Schuljahr im Blick:

  • In guten Schulen fühlen sich alle wohl.
  • In guten Schulen sind Lernen und Leistung spürbar und sichtbar.
  • Gute Schulen fördern Resilienz.
  • Gute Schulen leben gute Praxis.
  • Gute Schulen setzen auf das "Wir".
  • Gute Schulen werden von allen Systemebenen gefördert.
  • Gute Schulen sind vernetzt.
  • Gute Schulen tragen zum sozialen Zusammenhalt bei.
  • Gute Schulen sind inklusiv.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und Begegnungen und wünschen allen ein gutes, erfolgreiches, sinnstiftendes Schuljahr!

Christoph Hofbauer & Tanja Westfall-Greiter, Zentrum für lernende Schulen
Thomas Nárosy, NMS-E-Learning