Salon für Schulleitung: FÜNF MINUTEN FÜR ...

5 MINUTEN FÜR RESILIENZFÖRDERLICHE SCHULKULTUR

 
Nutzerbild Julia Jäger
5 MINUTEN FÜR RESILIENZFÖRDERLICHE SCHULKULTUR
von Julia Jäger - Donnerstag, 30. April 2015, 10:01
 

5 Minuten für ...

NMS-Schulleitungs-Newsletter No. 38 (30. April 2015)

Liebe Schulleiterinnen und Schulleiter,

Eine resilienzförderliche Schulkultur tut allen gut und erhöht Lernerfolg und Leistung.

Wer möchte nicht glücklich sein? Es ist keine Kunst, sagen die Glücksforscher. Aber es braucht eine bestimmte Art, das eigene Leben in die Hand zu nehmen. Ein lösungsorientierter Umgang mit Krisen und Herausforderungen ist dabei besonders wichtig. Resilienz ist dafür eine zentrale Ressource. Und – Resilienz kann man lernen! Schulen können und sollen dabei eine tragende Rolle spielen, sowohl für Schülerinnen und Schüler wie auch für Lehrerinnen und Lehrer. Eine Schulkultur, die Resilienz fördert, ist gleichzeitig eine Schulkultur, die Lernen und Leistung ermöglicht. Denn Resilienz wird durch respektvolle und wertschätzende Beziehung gestärkt. Respekt und Resonanz wiederum fördern Lernen. Lernen ist ein Akt tiefer menschlicher Erfahrung, in dem Bekanntes verlassen und Neues betreten wird und Unsicherheit entsteht. Daher gelingt Lernen am leichtesten, wenn die Umgebung resonante Unterstützung bietet. Vertrauen und ein angstfreies Miteinander tragen dementsprechend zum Lernerfolg bei.

Den NMS-Schulleitungs-Newsletter No. 38 "5mf... resilienzförderliche Schulkultur" vom 30.4. 2015 finden Sie hier zum Download