Salon für Schulleitung: FÜNF MINUTEN FÜR ...

1 Minute für Emotionale Führung

 
Nutzerbild Julia Jäger
1 Minute für Emotionale Führung
von Julia Jäger - Samstag, 6. Dezember 2014, 13:25
 

1 minute für
Nr. 1

EDITORIAL

Liebe Schulleiterinnen und Schulleiter,

ergänzend zum Newsletter FÜNF MINUTEN FÜR … (5mf) erhalten Sie den Newsflash 1 minute für…(1mf), um Sie kurzfristiger mit aktuellen News und Views aus der Bildungslandschaft rund um die NMS-Entwicklungsschwerpunkte zu informieren.

Kurz die Unterschiede der beiden Informationsformate aus dem ZLS:

  • 1mf … kurzfristige, aktuelle News und Views aus der Bildungslandschaft
  • 5mf … als Angebot zum Einlesen in aktuelle Entwicklungsthemen und zur Beleuchtung möglicher Optionen Ihres Führungshandelns.

Ihre
Johanna Schwarz

EMOTIONALE FÜHRUNG

Keynote vom 2. österreichischen Schulleiterkongress

Professor Rolf Arnold von der TU Kaiserslautern war ein Hauptvortragender beim 2. österreichischen Schulleiterkongress und er hat die Sensibilisierung der eigenen Emotionen und die der Mitmenschen zum Ziel. Im Vortrag gewinnt man Denkanstöße, wie man mit Hilfe von Emotionen besser und effektiver führen kann. Ein absolut aktuelles NMS-Thema – ein ebenso interessanter Vortrag!

 

Schulleitungshandeln zwischen Ansprüchen und Belastungen. Gesundheit und Belastungserleben von Schulleiterinnen und Schulleitern

Professor Stephan Huber ist Leiter des Instituts für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie an der Pädagogischen Hochschule Zug in der Schweiz. Auch er war Hauptvortragender beim 2. österreichischen Schulleiterkongress. Mit gelungenem Praxisbezug werden aktuelle Ergebnisse von Schulleitungsstudien vorgestellt, die zeigen, wie sich Arbeitssituationen und Belastungsempfinden von Schulleiterinnen und Schulleitern im deutschsprachigen Raum darstellen.

Bundesseminar zum Thema "Was macht Schule begabungs- und exzellenzfördernd? Und wie merkt es die Schülerin/der Schüler?"

Begabungs- und Exzellenzförderung setzt umfassende Schulentwicklungsprozesse auf allen Ebenen (Unterrichts-, Schul- und Systemqualität) in Gang. Sowohl Schüler/innen als auch Lehrer/innen erhalten mehr Mitspracherecht und Spielraum für ihre individuellen Bedürfnisse. Die Seminarinhalte orientieren sich an der Umsetzung der vom ÖZBF ausgearbeiteten Qualitätskriterien für Schulen mit Begabungs- und Exzellenzförderung.
Zielgruppe der Veranstaltung sind Leiter/innen aller Schularten sowie SQA- und QIBB-Beauftragte. Das Bundesseminar soll am 12. und 13.03.2015 in Salzburg stattfinden. Anmeldung zwischen 17.11.2014 und 13.01.2015 über PH-Online Salzburg.

Safer Internet Day 2015

In Kooperation mit dem BMBF wird der Februar 2015 zum Safer Internet-Aktions-Monat ausgerufen. Alle Schulen Österreichs sind eingeladen, sich genau dann mit dem Thema Internetsicherheit auseinanderzusetzen und eigene Initiativen durchzuführen und vorzustellen.
Zur Unterstützung für eigene Projekte erhalten alle bis 31. Jänner 2015 unter www.saferinternetday.at angemeldeten Schulen kostenlos ein umfassendes Informationspaket mit Vorschlägen für Aktivitäten, Unterrichtsmaterialien, Präsentationsvorlagen, E-Learning-Kursen etc. Unter allen teilnehmenden Schulen, die bis 8. März 2015 ihren Erfahrungsbericht an office@saferinternet.at senden, werden attraktive Preise verlost.

SQA durch die Brille des …Zentrums für lernende Schulen (ZLS) – NMS Entwicklungsbegleitung

Christoph Hofbauer (PH-Niederösterreich): "SQA ist DIE Chance, endlich aus der Beliebigkeitsfalle herauszukommen: Wir brauchen zwischen den Systemebenen klare Vereinbarungen und auch Verantwortungsübernahme – gegen- und wechselseitig!" Lesen Sie hier die beiden noch fehlenden Dokumente der Gesprächsserie "SQA durch die Brille von ..."

Impressum: Medieninhaber: Bundesministerium für Bildung und Frauen, Minoritenplatz 5, 1014 Wien, Österreich.
Hersteller: Inhalt: Bundesministerium für Bildung und Frauen. Verlagsort: Wien.
Herstellungsort: Wien. Bundesministerium für Bildung und Frauen. Minoritenplatz 5 1014 Wien | T +43 1 53120
F +43 1 53120-3099 www.bmbf.gv.at | ZLS-NMS Entwicklungsbegleitung | Rückfragen unter 5mf@zls-nmseb.at